6. Dinner in Weiß Minden kommt bestimmt

Gut gelaunt und entspannt genossen die Gäste das 5. Dinner in Weiß Minden auf dem Petrikirchhof. Foto: DiWM
Gut gelaunt und entspannt genossen die Gäste das 5. Dinner in Weiß Minden auf dem Petrikirchhof. Foto: DiWM

Minden (DiWM). Gut gelaunt und entspannt verbrachten die Gäste am vergangenen Samstag das 5. Dinner in Weiß Minden trotz zunächst leichten Nieselregens. Mitten in der Altstadt, unter dem mit rund 200 Jahren wohl ältesten Baum der Stadt und im Schatten der „weißesten Kirche“ in Minden genossen die Besucher auf dem Petrikirchhof ihre mitgebrachten Köstlichkeiten. Dabei wurde gerne auch einmal am Nachbartisch gekostet.

Bereits zum fünften Mal organisierte der kleine Freundeskreis „Dinner in Weiß Minden“ diesen kulinarischen Flashmob „Dîner en blanc“ ehrenamtlich und ohne jeglichen kommerziellen Hintergrund. Dieses Mal in Zusammenarbeit mit Pfarrer Bernhard Speller von der Petrigemeinde. Nach dem erfolgreichen Abend versprach der Sprecher des Freundeskreis, Hans-Jürgen Amtage: „Das 6. Dinner in Weiß Minden kommt bestimmt.“ Voraussichtlich im Juni 2018 werde der Termin liegen.

Als Dîner en blanc bezeichnet man auf Privatinitiative beruhende, über Netzwerke wie Facebook oder Twitter von Freunden und Bekannten organisierte Massenpicknicks weiß gekleideter Menschen an prominenten städtischen Orten. Ausgangspunkt des Phänomens war Paris. Mittlerweile gibt es gleichartige Veranstaltungen aber auch in vielen anderen Städten – seit 2013 auch in Minden.

Zu dem Dinner in Weiß bringt jeder einen Tisch, Stühle, eine weiße Tischdecke, gerne auch eine weiße Kerze, weißes Geschirr und das, was er essen und trinken möchte, selbst mit. Die Kleidung sollte möglichst komplett in Weiß sein.

Send a Comment

Your email address will not be published.